Freitag, 19. April 2013

Gartenzeit

Gestern habe ich den Garten heimgesucht, die Regenwürmer mit der Hacke aufgeschreckt, den verblühten Krokussen hinterhergewinkt und mich an all den blühenden Gartenbewohnern erfreut. Es blüht in den Rabatten und in der Wiese und die Wühlmäuse sind nicht an die Blumenzwiebeln gekommen, die ich im Herbst in stabilen Drahtkörben versenkt hatte. Endlich bin ich mal erster Sieger.

So viel verschwenderisches Gelb.
Ein Duftveilchen, dem ich leider nicht genug Schärfe gegeben habe ...

Beinah wären sie mit in die Vase gewandert. Doch im Garten sehen sie viel schöner aus.


Kommentare:

Raphaela hat gesagt…

Und wo sind deine Bienen? :-)
Viele Grüße,
Raphaela

Fusseln+Bienen hat gesagt…

Hallo Raphaela,
die spielen im Garten noch keine Rolle. Ich beginne dieses Jahr erst, besorge momentan die nötigen Materialien und werde die zwei Völker dann zu Freunden stellen. Also gedulde dich bitte noch ein bisschen. Mir war es wichtig, friedliche Tierchen von einem Bekannten zu bekommen, muss aber ca. bis Mai warten. Ich bin auch schon ganz aufgekratzt.
LG von Kerstin

Raphaela hat gesagt…

Hallo Kerstin,
ach, deine Antwort zu meinem ersten Kommentar hatte ich gar nicht gelesen — sonst hätte ich gar nicht so ungeduldig nochmal nach deinen Bienen gefragt. Sorry! :-)
Ich habe auch erst im letzten Jahr mit der Imkerei begonnen, und das mit der Material-Auswahl war ein Riesen-Ding für mich gewesen. Jeder sagt einem etwas anderes, gibt einem andere "gute Tipps", letztlich habe ich mich für Holzbeuten und Rähmchen im Zandermaß entschieden. Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg mit deinen neuen Bienen, wenn du sie dann hast.
Ich werde deine Berichte darüber hier mit großer Spannung und Interesse verfolgen! :-)
Viele Grüße,
Raphaela